MKF-Schimanski-Ergis

PVC-Folien

PVC-Monofolien - Folien, die auf Basis von Polyvinylchlorid durch Kalandrieren hergestellt werden

Anwendung: technische Verpackungen, Lebensmittelverpackungen und pharmazeutische Verpackungen

Grundlegende technische Parameter: 

   PVC
Stärkenbereich 150 - 1.000µ
Max. Breite 1.500 mm
Max. Durchmesser 1.100 mm
Schlagzähigkeit 400 - 650 kJ/m2
Tiefziehfähigkeit normal bis extrem
Gleiten normal bis extrem
Metallisierung ja
Bedruckung ja
Versiegelung/Kaschieren Ultraschall/thermisch
Bogen Folien erhältlich in Bögen 1500 mm x 2500 mm

PVC-Monofolien, die zur Verpackung von Lebensmitteln (u.a. Fleisch, Brot, Gemüse, Obst) dienen, sollen diese u.a. vor dem Faulen, Verschimmeln, Austrocknen schützen. Im Fall der pharmazeutischen Produkte – Tabletten, Kapseln und der medizinischen Geräte, z.B. Spritzen, Spateln, Nadeln sichern sie diese hauptsächlich gegen die schädliche Einwirkung der Feuchtigkeit und anderer Substanzen. PVC-Monofolien sind in der farblosen Variante sowie in vielen anderen Farben zur Wahl erhältlich.

Die o.g. Folien werden in Standardfarben gefertigt (andere Farben sind nach Absprache mit dem Kunden möglich):

  • natur
  • transparent bläulich
  • transparent neutral
  • weiß
  • orange
  • schwarz  
  • gelb
  • blau
  • grün
  • grau 

Grundlegende Folientypen und -standards (klicken)